Vorbestellung: Blaupausen 2019
31. Januar 2020
Let’s Play: Dungeon World im JingleChannel
3. Februar 2020

Für unsere Kleine Reihe gibt es ein neues Erzählspiel: Etwas zu verbergen (Something to Hide) von Allan Dotson. Das Projekt wurde von Hannah Möllmann und Jörg Hagenberg betreut. Beide haben das Spiel aus dem Englischen übersetzt, um neue Spielsettings ergänzt und ein komplett neues Layout entworfen. Als großer Fan von Whodunit-Krimis freue ich mich schon sehr auf die Veröffentlichung.

Worum geht es?

In Etwas zu verbergen spielt man eine Ermittlung in einem Mordfall. Jeder Spieler und jede Spielerin ist potentiell verdächtig und hat ein düsteres Geheimnis. Das Erzählspiel funktioniert dabei ganz ohne Spielleitung, so dass jeder an der Ermittlung teilnimmt. Man braucht dazu keine komplexen Regeln zu studieren und auch keine aufwändige Charaktererschaffung. Man einigt sich gemeinsam auf ein Setting, in dem der Mord passiert (Englische Küstenstadt, Druidenhain im Fantasysetting, Luxusliner in den 1920er oder eine Raumstation im Jahre 2163) und erschafft zusammen die einzelnen Orte, die für die Ermittlung wichtig sind. Anschließend werden Hinweise erdacht und auf die Orte verteilt. Was noch fehlt sind zwei hieb- und stichfeste Beweise, dass dein Charakter schuldig ist. Doch ob das wirklich stimmt, wird man erst im Spiel herausfinden …

Wer Krimis mag, gerne ohne viel Vorbereitung ins Spiel startet und (die System-Matters-Spezialität) gerne Orte – insbesondere Dörfer – (mitsamt Tatort) während der Charaktererschaffung gemeinsam baut, der sollte Etwas zu verbergen genauer untersuchen:

 

 

Etwas zu verbergen ist ein Erzählspiel ohne Spielleitung für drei oder mehr Spielerinnen. Erschafft gemeinsam einen undurchsichtigen Mordfall und Figuren mit dunklen Geheimnissen. Stürzt euch in eine Mordermittlung, in der alle verdächtig sind. Nur eine von euch ist die Mörderin, aber ist wirklich unschuldig.

Denn alle haben etwas zu verbergen …

 

 

 

Alle Infos zum Buch

  • Softcover im A5-Querformat, wie man es von der Kleinen Reihe her kennt
  • 84 Seiten in Farbe
  • 14,95€
  • Erscheint im Februar

Dies ist keine bedingte Vorbestellung. Wir müssen also keine Zielsumme erreichen. Etwas zu verbergen erscheint in jedem Fall im Februar, deine Vorbestellung hilft uns aber einzuschätzen, wie groß das Interesse ist und hilft uns natürlich bei der Finanzierung.

Hier geht es zur Vorbestellung

2 Comments

  1. […] Etwas zu verbergen kann man jetzt vorbestellen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins × 4 =