Dread (und anderes) ist gepackt und im Versand!
20. Mai 2018
One Last Job: Review von Neue Abenteuer
25. Mai 2018

Genug gelesen? Unser purpurner Dämonenfrank hat seine musikalischen Inspirationen für Der Schatten des Dämonenfürsten zusammengestellt. Er hat sich dabei von Robert Schwalbs Liste inspirieren lassen. Habt ihr noch Tipps für unsere Liste, dann sprengt die Kommentarecke!

 

Marrow of the Spirit von Agalloch

The Satanist von Behemoth

Four Phantoms von Bell Witch

Heaven & Hell von Black Sabbath

Those Once Loyal von Bolt Thrower

Sunbather von Deafheaven

Human von Death

Tyranny of Souls von Bruce Dickinson

Last in Line von Dio

Black Masses von Electric Wizard

The Number of the Beast von Iron Maiden

Oceanic von Isis

Blood Mountain von Mastodon

Empress Rising von Monolord

Spine of God von Monster Magnet

The Ties That Blind von Mouth of the Architect

The Light at the End of the World von My Dying Bride

A Sun That Never Sets von Neurosis

Kapatia von Omega Massif

Watershed von Opeth

The Scars of Man on the Once Nameless Wilderness von Panopticon

Empros von Russian Circles

Chaos A.D. von Sepultura

Monoliths & Dimensions von Sun 0)))

Alien von Strapping Young Lad

Apocryphon von The Sword

Celestial Lineage von Wolves in the Throne Rom

World Coming Down von Type O Negative

The Great Cessation von Yob

5 Comments

  1. tannjew sagt:

    Seid ihr sicher, dass er nicht einfach bei Mr. Schwalb abgeschrieben hat? 😉

    Hier meine Album-Empfehlungen, um sich auf den Schatten des Dämonenfürsten einzustimmen:

    – Ancients / The Voice in the Void
    – Apocalypse Orchestra / The End is Nigh
    – Bathsheba / Servus
    – Dimmu Borgir / Death Cult Armageddon
    – Earth / HEX
    – Fleshgod Apocalypse / King
    – Insomnium / Winter’s Gate
    – Junior Bruce / Endless Descent
    – Markus Junnikkala / Prenatural
    – Moonsorrow / Jumalten Aika
    – Nevermore / This Godless Endeavor
    – A Pale Horse Named Death / And Hell Will Follow Me
    – Sig:Ar:Tyr / Northen
    – Tenhi / Saivo
    – The Vision Bleak / The Wolves Go Hunt Their Prey

  2. drœsig sagt:

    The Appetite / DevilDriver

  3. Guido sagt:

    Das wäre fantastisch als Spotify-Play List. Gibt es sowas?

  4. Alandor sagt:

    Bei dieser Liste werfe ich doch mal “Demonslayer”, “Killerbeast” und “Kings of Carnage” von Debauchery in den Ring.
    Ach, eigentlich kann man so gut wie alles von denen verwenden.

    Und der Oberdämon “LORDI” darf ja wohl auch nit fehlen. 😉

    AL

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + zwei =