Finanzierungsphase erfolgreich abgeschlossen!

Vielen Dank für eure Hilfe und Unterstützung. Dank euch können wir Beyond the Wall nun drucken!
Aber unsere Vorbesteller-Aktion läuft bis Ende März weiter! Ihr erhaltet weiterhin eine Zufallstabelle als Dankeschön.

Jetzt Beyond the Wall vorbestellen!

Beyond the Wall ist unser erstes Produkt. Um es zu finanzieren, brauchen wir auch eure Unterstützung. Dabei fangen wir nicht von null an, sondern haben schon einiges an Vorarbeit geleistet: Das Buch ist bereits übersetzt, mit eigenen Texten ergänzt und befindet sich gerade im Layout.

Dank eurer Unterstütung können wir die Mappe im April drucken und euch zuschicken.

Natürlich bekommt ihr mit eurer Vorbestellung das Spiel nicht nur als Erster, aber  da es unser allererstes Projekt ist, haben wir uns noch etwas besonderes ausgedacht:

Eine individuelle Zufallstabelle

Alle, die bis Ende März vorbestellen, erhalten von uns eine individuelle Zufallstabelle erstellt. Diese muss nicht unbedingt zu Beyond the Wall passen, sondern kann alle Bereiche und Theme abdecken. Vielleicht etwas zum Thema Raumfahrt, Funde auf dem Meeresboden oder doch lieber Gruselszenen im Geisterhaus? Alles ist möglich!
Jeder darf sich eine 1W4-Tabelle wünschen. Wenn mehrere Vorbesteller den gleichen Wunsch äußern, erhöht sch die Würfelart um um eine Stufe. Aus dem W4 wird ein W6, dann ein W8, ein W10, ein W12 und zum Schluß ein W20.

Alle Tabellen werden anschließend in ein hübsches Layout verpackt und euch als PDF zugeschickt. Auf Wunsch erwähnen wir euch auch namentlich vor eurer Wunschtabelle.

Beyond_the_wall_Produktfoto

Fragen zur Vorbestelleraktion

Warum eine Finanzierung über Vorbestellung?

Recht simpel: Beyond the Wall ist das erste Produkt, welches wir unter dem Label “System Matters” herausbringen wollen. Der Druck kostet aber über 4.000 Euro und mit Versand, Lizenzgebühren und anderen Kosten für das Buch kommt einiges zusammen, so dass wir hier auf eure Unterstützung setzen.

Was passiert, wenn die Vorbestellungen nicht zusammen kommen?

Sollten wir die 200 Vorbestellungen bis zum 18. März nicht erreichen, werden wir anhand der Menge und vielleicht zahlreich zusätzlich bestellten Aufkleber entscheiden, wie wir weiter vorgehen.

Wenn der Unterschied nur gering ist, kann es sein, dass wir das Risiko trotzdem eingehen und hoffen über die Zeit den Verlust beim Druck wieder rein zu holen. Vielleicht können wir das Spiel auch nur als PDF anbieten, das wird sich dann zeigen.

Ganz wichtig ist uns nur eins: Für euch bedeutet das kein Risiko. Wenn kein Beyond the Wall kommt, dann bezahlt ihr auch nichts!

Wann zieht ihr das Geld ein?

Wir werden Gelder erst einziehen, wenn die Finanzierung von Beyond the Wall auch wirklich gesichert ist. Selbst wenn ihr per Paypal bezahlt, autorisiert ihr uns nur dafür, dass Geld einzuziehen und zahlt nicht direkt.

Erst wenn wir sicher gehen können auch in den Druck zu gehen, werden wir diese Autorisierung nutzen oder per SEPA Mandat das Geld von eurem Konto einziehen. Wenn ihr per Überweisung zahlen wollt, überweist erst dann, wenn es von uns grünes Licht gibt. Und wenn ihr das vorher tut, dann gibt es das im Falle eines Nichterscheinens von Beyond the Wall natürlich sofort zurück.

Warum setzt ihr nicht auf Anbieter wie Kickstarter, Startnext und ähnliches?

Ehrlich gesagt weil uns der Aufwand zu hoch ist und ggf. weitere Kosten auf uns zukämen. Crowdfunding ist eine große Sache momentan in der Rollenspielszene und wir werden bei größeren und längerfristigen Produkten vielleicht darauf zurück kommen, aber bei einem Spiel, was so gut wie fertig ist und in 2 Monaten erscheinen kann, hoffen wir auf diesem Wege das gleiche Resultat zu erreichen.

Wie weit ist das Spiel?

Wie oben schon erwähnt: Es ist so gut wie fertig. Es ist alles übersetzt, eigene Texte sind geschrieben und das Layout ist auch schon gut voran gekommen. Es geht bei der Vorbestellung wirklich nur um die Druckkosten und den Druckauftrag, den wir dann zeitnah vergeben könnten. Und damit kann dann auch alles ganz schnell bei euch sein :)