[Karneval der Rollenspielblogs] Drachenschätze

System Matters: Wochenupdate #14
8. Juni 2016
Dungeon World erscheint auf deutsch
28. Juni 2016

Denkt man an einen Drachen, so denkt man drei Atemzüge später an Gold. Gewaltige Schätze aus Münzen, Edelsteinen und Schmuckstücke bilden den Hort eines Drachen. Ist es nicht gerade diese Verlockung, die Abenteurer dazu bringt ihr Leben zu riskieren? Natürlich gibt es auch edle Ritter, im Sinne eines Sir Lancelot oder Sir Tristan, die der Schreckensherrschaft des Drachen ein Ende bereiten wollen, für Ruhm und Ehre allein. Aber der Glanz des Goldes kann der größte Ansporn sein um sein Leben zu riskieren.

Drachen und Gold

Es gibt eine Legende, dass die Anwesenheit eines Drachen erst dazu führt, dass ein so gewaltiger Goldschatz entsteht. Aus wenigen Münzen werden im Laufe der Jahre hunderte und tausende Goldstücke. Manche Könige könnten auf die Idee kommen Drachenjunge zu stehlen, um sie in die Schatzkammer zu werfen, damit der königliche Reichtum wächst. Natürlich werden dann, in einigen Jahren, Abenteurer oder geschickte Diebe nötig sein, um den Drachen zu überwinden, damit der Schatz geborgen werden kann. Manche Könige sollen auch Alchemisten anstellen, damit Drachen mit narkotischen Dämpfen in einem Tiefschlaf gehalten werden, so dass der Schatz beständig wachsen kann.

 

Drachen und Edelsteine

Eine andere Legende berichtet, dass Edelsteine die Augen eines Drachens sind. Durch diese kostbaren Steine können sie die Welt beobachten und ihr Wissen mehren. All die Geheimnisse an den Königshöfen, all die romantischen Verwicklungen und die Dispute der Priester beobachten sie durch die Edelsteine in den Kronen, Ringen und Insignien. Manche der Drachen verschenken in menschlicher Gestalt sogar diese Steine in Form von Ringen oder Amuletten und manche Steine sollen es sogar erlauben, dass der Drache vom Geist dieser Menschen besitzergreifen kann.

 

1W20 Schätze im Drachenhort

Neben all dem Gold findet man in einem Drachenhort auch ungewöhnliche Schätze und magische Gegenstände. Um herauszufinden was für einen besonderen Schatz ein Drachentöter oder ein Dieb in einem Hort erbeuten kann, der kann mit einem W20 auf folgender Tabelle würfeln.

1 – Die Überreste eines berühmten Ritters, dessen Angehörige auf Nachricht warten.
2 – Die Krone eines vergessenen Königs, dessen Blutlinie nicht ausgestorben ist.
3 – Die Mantelspange eines Elfenwaldläufers, der den Drachen verwundete und entkam.
4 – Das Zauberbuch eines Magiers, der dem Drachen neue Opfer zuführt.
5 – Das Amulett eines Zwergenpriesters, das dem Träger immer den Weg nach Norden weist.
6 – Die Münze eines Reiches, das man nur in seinen Träumen erreichen kann.
7 – Der Trank eines Alchemisten, der Immunität gegen Feuer gewährt.
8 – Die Schreibfeder eines Priesters, durch die Verstorbene sich mitteilen können.
9 – Die Harfe eines Barden, die richtig gespielt, jedermann Mut schenkt.
10 – Der Spiegel einer Hexe, deren Geist drei Fragen wahrheitsgemäß beantwortet.
11 – Das Banner eines toten Königs, das alle Angst vertreibt.
12 – Das Garnknäul einer Jungfrau, das den Weg zu einem magischen Apfelbaum zeigt, dessen Früchte Wunden heilen.
13 – Das Horn eines Dämons, der für 7 Jahre in der Schuld desjenigen steht, der ihm das Horn zurückbringt.
14 – Die Stiefel eines Diebes, mit denen man sich lautlos bewegt.
15 – Der Speer eines Mannes, der einen Gott damit verletzte, bis Blut die Spitze tränkte.
16 – Das Schwert eines Kaisers, das davon besessen ist ein neues Imperium aufzubauen.
17 – Die Trommel einer Druidin, die einen Riesenadler herbeirufen kann.
18 – Der Geschichtenstab eines Barden, in welchem die Kindheitserinnerungen des Königs eingraviert sind, die er selbst vergessen hat.
19 – Die schwarze Perle des Rabenkönigs, die es erlaubt mit Raben zu sprechen, wenn man sie selbst in den Mund nimmt.
20 – Eine Falsche in der ein gutmütiger Engel gefangen ist, der nur in Gefangenschaft in jeder Nacht die Wunden heilt.

 

Dieser Artikel ist ein Beitrag zum Karneval der Rollenspielblogs, ausgerichtet von Spiele im Kopf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − 5 =