Wie uns das neue D&D gefällt erfahrt ihr in der 101. Episode von System Matters! Viel Spaß dabei!

Links zur Episode

Auf der Spielemesse 2014 habe ich ein tolles Buch gekauft: Things We Think About Games von Will Hindmarch und Jeff Tidball. Das Buch fasst viele Zitate rund um Spiele zusammen und hat uns zu einer Top3 inspiriert. Was sind unsere Top3 Gedanken rund um Spiele? Erfahrt es in der hundersten Episode von System Matters!

Links zur Episode

Noch vor der 100 ein kleines, neues Format. Daniel und Mathias sprechen über X-Com das Brettspiel und geben einen Ersteindruck. Die Episode ist schlicht bearbeitet und wurde vorort aufgezeichnet. Gebt uns doch bitte Feedback ob euch so etwas interessiert :-] Viel Spaß bei unserem Ersteindruck!

Links zur Episode

Die Musik The Great Paper Adventure [Niveau final] entstammt dem Album The Great Paper Adventure (BO) von Spintronic.

In der letzten Episode vor der großen 100 beschäftigen wir uns noch einmal der Praxis des Spielleitens: Dialoge improvisieren. Der Artikel stammt aus dem Buch Unframed – The Art of Improvisation for Game Masters und wurde von Robin D. Laws geschrieben. Improvising Dialogue Sequences gehört zu den besten SL-Artikeln die ich in letzter Zeit gelesen habe und gibt handfeste Tipps um einen Dialog zu improvisieren. Wir wünschen viel Vergnügen bei dieser Episode!

Links zur Episode

Anmerkung

Das Bild zu dieser Episode stammt aus der Game-Icon Sammlung und wurde von Lorc designt. Alle Icons sind hier zu finden: http://game-icons.net und stehen unter CC-Lizenz.

Rollenspiel übers Internet soll in der 98. Episode unser Thema sein. Was sind die Vorteile einer Hangout-Sitzung, was brauche ich für Tools und was sind die Nachteile? Außerdem ein kleiner Einblick in Forenrollenspiele und eine Folge mit besonders viel Patrick :-] Viel Spaß dabei!

 

Links zur Episode

Wie ich als Spielleiter eine Kampfbegegnung leite hatten wir schon in Episode 77 zum Thema, aber hier wollen uns mit dem Drama eines Kampfes beschäftigen. Wie gelingt es mir eine Kampfsituation noch dramatischer zu gestalten und wie wird eine Kampfbegegnung aufregend. Wir orientieren uns an einem kleinen Artikel von Da’Vane aus dem großen Fundus des Roleplaying Tips Newsletters und ergänzen ihn mit unseren Eindrücken. Die einzelnen Punkte sind:

  1. Wähle einen spannenden Ort!
  2. Arbeite mit dem Wetter!
  3. Verändere das Licht!
  4. Ändere den Untergrund!
  5. Die Belohnung vor der Nase!
  6. Vergrößere die Herausforderung!

Links zur Episode

Morgen beginnt in Essen die diesjährige Spielemesse. Was wir in diesem Jahr einkaufen wollen, erfahrt ihr in diesem Vorbericht.

Links zur Episode:

 

In dieser Episode wird eine Methode zur Verteilung von Schicksalspunkten vorgestellt. Die Idee basiert auf einem Artikel aus dem Amagi-Archive und funktioniert etwa so: Auf einer Karteikarte schreibt jemand ein Ereignis und legt darauf eine Anzahl an Schicksalspunkte. Wem es gelingt das Ereignis im Spiel zu verwirklichen erhält die Punkte als Kopfgeld. Wir diskutieren über diese Methode und wünschen euch dabei viel Spaß!

 Links zur Episode

Zu dem fabelhaften Erzählspiel Es war einmal aus dem Hause Atlas Games (jn Übersetzung bei Pegasus Spiele) sind die ersten Themendecks Magische Märchen und Ritterliche Romanzen erschienen. Ich bespreche in dieser Rezi kurz die beiden Decks und freue mich über die Erweiterung meines Lieblingserzählspiels!

Links zur Episode

Als letztes Gespräch von der Cthulhu Con haben wir mit Jörn und Marc von Cthulhus Ruf über deren Veröffentlichung von “Gatsby und das große Rennen” gesprochen. Worum es geht? Ein Cthulhuabenteuer rund um eine Gartenparty. Zuviel viel ich nicht sagen, aber vielleicht reicht es aus, dass es auf der Con zum wiederholten Male mit 24 Personen gespielt wurde und damit schon ein ziemliches Event jeder Cthulhu-Convention war, welches man sich jetzt auch nach Hause kommen kann.

Eine Bemerkung noch zum Schluss, weil die Anmerkung vom Computer geschluckt wurde: Cthulhus Ruf ist ein Fanprojekt, also wenn ihr voller Begeisterung das Buch bestellt, denkt daran, dass am anderen Ende Menschen sitzen, die nicht nur dieses Buch, sondern auch den Versand in ihrer Freizeit leisten. Offenbar hatten dies in der Vergangenheit einige mit Amazon.de verwechselt und entsprechend unfreundliche Emails verschickt, darum sei dieser Hinweis mal erlaubt.

Links

Bilder

gatsby gatsby2 gatsby3