Es ist schon Tradition geworden das vergangene Jahr – gemeinsam mit dem Team von Ausgespielt – im Januar ausklingen zu lassen. Gemeinsam haben wir über allerlei Themen geredet. Dies ist der zweite und abschließende Teil des Jahresrückblicks (Teil 1 ist hier zu finden). Viel Spaß beim hören und nochmals vielen Dank an Ron für die Nachbearbeitung und die Zusammenstellung der Links :-]

 

Links zur Episode:

Rollenspiele:

Brettspiele:

Computerspiele:

Das „ganz besondere Etwas“:

Kommentar verfassen

2 comments on “SPECIAL – 2011 hat ausgespielt: Teil 2

  1. @Pendragon: Unbedingt mal bei der Tafelrunde vorbeischauen!
    -> http://tafelrunde.blogspot.com/

    @Nordcon: Ich bin auch da ;)

    @Aborea: Fand ich auch ziemlich gelungen. Mal sehen, was da noch so kommt.

    @Lego Heroica: Ja, lahm. Die Minifigs sind cooler. Der Minotaur ist toll ;)

  2. Diesmal bin ich ja ganz schön spät dran mit Hören …

    O ja, Pendragon … Meine Güte, das habe wir vor … urgh, 15 Jahren gespielt. Ist auch wirklich ein tolles Regelwerk mit guten Ideen. Was mich bloß auf Dauer stört: Ich mag keine Systeme, die mir vorschreiben, wie ich meinen Charakter zu spielen habe. Das ist für mich die größte Krux am Spiel: Einerseits finde ich die Mechanismen toll gelungen und das Konzept genial, aber ganze Kampagnen zu spielen, ohne dass ich meinen Charakter agieren lassen kann, wie es möchte, das mache ich auf Dauer nicht mit. Für einen One Shot lasse ich mir das gefallen, aber Pendragon ist ja episch angelegt, das finde ich dann doch heftig.

    Mein Spiele-Favorit im letzten Jahr: Mansions of Madness. Ich weiß, dass viele mit dem Spiel Probleme haben, aber ich kann sie nicht nachvollziehen. Bei uns rockte bisher jede Runde.